Tierheilpraxis Stenzel
Hund und Katze
 

Häufig gestellte Fragen

Der erste Termin

Behandlung

Welche Unterlagen werden beim ersten Termin benötigt?

Bitte stellen Sie folgende Unterlagen zusammen:

  • Impfausweis
  • Befunde aus Laboren, Diagnostik vom Tierarzt/Tierärztin

Auch sind folgende Informationen wichtig:

  • Welche Arzneien erhält ihr Tier und wie oft
  • Welches Futter frisst ihr Tier, inklusive der Nahrungsergänzungsmittel
  • Welche Erkrankungen hatte ihr Tier und wann

Falls Ihr Tier eine lange Krankengeschichte hat, kann es sinnvoll sein, vor dem ersten Termin eine Liste der Erkrankungen mit dem zeitlichen Ablauf zu erstellen.

Blume 1

Sollte ich mich auf den ersten Termin vorbereiten?

Wichtig ist es die notwendigen Unterlagen zum ersten Termin mitzubringen. Eine weitere Vorbereitung ist nicht notwendig.

Blume 1

Wieviel Zeit sollte ich für den ersten Termin einplanen?

Bitte planen Sie 1 bis 2 Stunden ein. Die zeitliche Rahmen variiert je nach Krankengeschichte und dem Beratungsbedarf.

In sehr wenigen Fällen kann der erste Termin auch länger als 2 Stunden sein.

Blume 1

Machen Sie auch Hausbesuche?

Ja, ich mache Hausbesuche. Bitte geben Sie den Wunsch bei der Terminvereinbarung bitte an.

Blume 1

Was sollte ich während der homöopatischen Behandlung beachten?

Die Wirkung von homöopathische Arzneien kann durch ätherische Öle und einige Stimulantien (z. B. Kaffee) aufgehoben werden. Bei Tieren finden ätherische Öle unter anderem in Zeckenmitteln Verwendung (z. B. Neemöl) oder auch in der Aromatherapie. Falls es hier Probleme gibt, sprechen Sie mich bitte an. Bisher haben wir immer eine Lösung finden können.

Auch sollten die Arzneien nicht mit Metall in Berührung kommen, das bedeutet keine Löffel und keine Näpfe aus Metall.

Blume 1

Mein Tier bekommt regelmässig Medikamente (z. B. Antibiotika, Cortison, Hormone). Schliesst dieses eine homöopathische Behandlung aus?

Nein, auf gar keinen Fall! Die meisten schulmedizinischen Medikamente, zu denen auch die Antibiotika gehören, beeinflussen in keinster Weise die homöopathische Behandlung.

Es gibt allerdings einige wenige Medikamente, wie z. B. Schmerzmittel, die die Wirkung homöopathischer Arzneien abschwächen können. Dieses wird bei der Erstellung des Behandlungplanes berücksichtigt.

Blume 1

Wie bewahre ich meine homöopathischen Arzneien auf?

Homöopathische Arzneien gehören grundsätzlich nicht in die Nähe elektrischer Geräte, auch nicht in den Kühlschrank. Sie sollten bei Raumtemperatur, ohne direkte Sonneneinstrahlung aufbewahrt werden.

So eignet sich zum Beispiel ein Schrank oder ein Platz hinter Büchern in einem Regal.

Dieses gilt für die Globulis und für die fertigen Lösungen.

Blume 1

Kann ich Sie im Notfall abends oder auch am Wochenende erreichen?

Nach dem ersten Termin erhalten Sie meine Handynummer unter der Sie mich erreichen können. Dieses Handy führe ich immer bei mir. Im Notfall werde ich für Sie und Ihr Tier da sein.

Haben Sie meine Handynummer nicht zur Hand können Sie mich auf der Festnetznummer anrufen. Sobald ich in der Praxis bin, höre ich den Anrufbeantworter ab und kann mich bei Ihnen melden. Bitte denken Sie daran, dass ich nicht jedes Wochenende oder jeden Abend in der Praxis bin.

Blume 1

Behandeln Sie auch ein Tier nach einer telefonischen Fallaufnahme?

Nein. Eine verantwortungsbewusste Behandlung kann nur nach einer persönlichen Vorstellung eines Tieres erfolgen. Alles andere wäre fahrlässig!

Beratungen (Impf-, Ernährungs-) können zum Teil telefonisch erfolgen.

Blume 1

Ich benötige dringend eine Akutbehandlung. Was soll ich tun?

Um den grössten Schaden von Ihrem Tier abzuwenden, kann ich Ihnen telefonisch ein Akutmittel nennen. Danach sollten Sie aber mit Ihrem Tier einen Tierarzt oder einen Tierheilpraktiker aufsuchen! Es muss abgeklärt werden, ob eine weitere Behandlung notwendig ist.

Blume 1

Kontakt

Dr. rer. nat. Iris Stenzel
Tierhomöopathin & Tierheilpraktikerin

Am Gutshof 7
30900 Wedemark / OT Elze

Tel.: 0 51 30 - 9 53 77 33
E-Mail: info@tierheilpraxis-stenzel.de